1990 bis 2000

1990
Aufnahme einer Busverbindung (Linie 19) Rickert-Nübbel-Rickert.
 
Bohrung und Inbetriebnahme eines 2. Brunnens (115 m Tiefe) am Wasserwerk.
 
Beginn des Ausbaus der Büdelsdorfer Straße, Fertigstellung 1991.

Im Brenkhof wird zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober eine Eiche gepflanzt.

Die Raiffeisenbank (zuletzt in der Dorfstraße 32) stellt ihren Betrieb in Rickert ein.
 
1991
erscheint die erste Ausgabe des Gemeinde-Mitteilungsblattes „Ut uns Dörp“.
 
Beginnt der Ausbau der Dorfstraße, Fertigstellung 1993.
 
1992
Einrichtung eines Kindergartens in der alten Schule, Dorfstraße 32 unter Trägerschaft der evangelischen Kirche Büdelsdorf und Rickert.
 
1993
Beginn einer Baumpflanzaktion in den Vorgärten entlang der überörtlichen Verbindungsstraßen Büdelsdorfer Straße, Dorfstraße und Borgstedter Weg. Gepflanzt werden überwiegend Rotdorn-Bäume.

Ausbau der Verbindungsstraße zwischen der Gemeindegrenze Rickert und „An der Rauhstedt“ durch die Gemeinde Büdelsdorf.

Beginnt der Ausbau des Borgstedter Wegs, Fertigstellung 1994.
 
1994
Gründung des Baugeschäfts Gebrüder Hagge GmbH, Großenhorster Weg 4 durch Zimmermeister Thorsten Hagge und Maurermeister Bernd Hagge.
 
Eröffnung eines privaten Therapiezentrums in der Dorfstraße 48 auf dem
Gelände des ältesten Bauernhofes (54) in Rickert.
 
1996
Aufnahme von regelmäßigen Gottesdiensten in der Ortsbegegnungsstätte.

Errichtung und Einweihung des ersten Maibaums auf der kleinen Grünanlage (früher Feuerlöschteich) an dem Straßendreieck Büdelsdorfer Straße – Rendsburger Straße - Dorfstraße. Der Platz wird seitdem im Volksmund „Schmiedeplatz“ genannt.
 
1997
entsteht der erste Bauabschnitt der Siedlung Selkenkoppel. Es folgen die Bauabschnitte 2 in 1999, 3a in 2004 und 3b in 2006.
 
1999
Der Lindenkrog feiert Jubiläum: Der Krog ist seit 100 Jahren im Besitz der Familie Peters und der von 110 auf 200 m² erweiterte neue Saal wird eingeweiht.
 
Das Regenrückhaltebecken in der Rendsburger Straße wird gebaut.
 
2000
Bau und Weihe des Glockenturms an der Ortsbegegnungsstätte. Die „Rickerter Glocke“ wird in Karlsruhe gegossen.
 
Die Einwohnerzahl Rickerts steigt auf über 1.000.
 
Beginn des Ausbaus der Rendsburger Straße, Fertigstellung 2002.
 
weiter
 


Datenschutz